Sie sind hier: Intern

Vorbemerkung

Eine kleine "Vorab-Erklärung".
Diese kleinen Basteleien haben keinen Anspruch auf Vorbildtreue. Mir ist die Geschichte der Oberwagenlaternen beim Vorbild durchaus bekannt und meine "Leuchtpunkte" haben z.T. nicht den richtigen Ort der Anbringung.
Daher mögen "Nietenzähler" und "Pufferküsser" ein Auge zudrücken. Mir geht es nur um eine kleine Aufwertung einzelner Modelle.
Natürlich könnte ich auch Kleinserienteile diverser Hersteller verwenden, mir ging es aber um eine preisgünstige Alternative zu diesen Produkten.
Ich hatte und habe meinen Spass an den umgefriemelten Wagen und das ist doch die Hauptsache an unserem Hobby. Meine Modelle werden eh nicht in Dioramen präsentiert, wo Wert auf diverse Feinheiten gelegt wird.
Ich könnte es vieleicht besser machen, aber das war ja nicht Sinn der Übung.
Trotzdem viel Spass mit meinen kleinen Basteleien.
Mit Modellbahnergrüßen
Reinhard

LED- Wagenbeleuchtung

Ich habe mal einige Wagen mit LED-Beleuchtung versehen. Es sind z.T. nur Testaufbauten. Den Vorwiderstand habe ich auf 5,6K erhöht da die Lichtleistung der LED-Strips über den Erwartungen lag. Gleichzeitig hat sich dadurch die Nachleuchtdauer (Flackerschutz) erheblich verlängert, es würde auch ein 100 µF Elko genügen.
Der Ladewiderstand soll den "Kaltstart" abpuffern. Bei entsprechend vielen beleuchteten Wagen könnte die Digitalspannung beim Einschalten leicht in die Knie gehen.
Auf einen Spannungsregler habe ich verzichtet, also eher Digital-tauglich als für analogen Betrieb.
Die Anregung habe ich von hier . . .
Bauanleitung als PDF hier . . . [684 KB]
.
An dieser Stelle einen Dank an den Autor für seine gute Dokumentation, denn damit war der Basteltrieb in mir geweckt.
Ich hoffe, meine Bilder sind aussagekräftig genug.
Sind eben "Baustellenbilder".
Dann viel Spass beim "Studieren",
mit Bastler-Grüßen
Reinhard
Die "Schlußlicht" LED haben eine Lichtaustrittsöffnung von 2mm Durchmesser. Ist für TT etwas "reichlich" aber es sollen ja später noch OWaLa-Nachbildungen aufgesetzt werden. Dann "Strahlen" die LED auch nicht mehr soooo dolle.
   

LED-Wagenbeleuchtung

Die Lichtaustrittsöfnungen der Rückleuchten sollen später noch mit "OWaLa" Nachbildungen abgedeckt werden.
Teil einer Lichtleiste (Rollenware aus der Bucht) und die entsprechende "Elektronik"
Ein alter "Zeuke-Schürzenwagen" war mein erstes Opfer.
Ich habe inzwischen 10 Stk. Grün und Blau sowie 5x Silverline angesammelt, bekommt man günstig auf Börsen.
Das Dach "sperrt" ein wenig, wird aber noch gerichtet.
Innenleben ohne Schlußleuchten
Die Stromabnahme der Drehgestelle ist denkbar einfach.
Die Plastachsen müssen gegen "Müller-Zapfen-Radsätze" (einseitig isoliert) getauscht werden. Die Einbaurichtung beachten, sonst knistert es oder es geht gar kein Licht an.
Hier das Innenleben mit Rückleuchten.
Pwg-41
"OWaLa"-Nachbildungen werden später noch aufgesetzt.
Innenleben des Pwg-41
Der Zusammenbau ist etwas Tricky:
Ohne aufgesetzten Wagenkasten sind alle 4 Tritte etwas "orientierungslos".
Wer beim Gehäuse aufklipsen keine 4 Hände hat, kann die Tritte auch mit etwas Kleber fixieren.
Pw3-pr-11
"OWaLa"-Nachbildungen werden später noch aufgesetzt.
Stromabnahme der Achsen.
Die Speichenachsen sind beidseitig isoliert und wurden daher mit Silberleitlack, einseitig über kreuz nachbehandelt.
Zum anlöten der Kabel können die Achslager-Bleche ausgeklipst werden.
Die Kabeldurchbrüche wurden neben dem Ballast-Bodenblech gebohrt oder durch vorhandene Aussparungen.
Zeuke Pwg-56
Beim Fixieren der Leuchtdioden vorsichtig mit Plastkleber umgehen. Der alte Zeuke Plastwerkstoff steht mit Aceton auf Kriegsfuss.
Zeuke Pwg-56 Unterteil.
Plaste-Achsen gegen "Müller-Zapfenachsen" tauschen. Stromabnahme über Federstreifen
Habe noch diesen Güterzugpackwagen "gefunden".
Könnte von "Heede" sein, denn die Modelle von:
PSK, Krüger, Schwätzer oder Lorenz sehen bedeutend "besser" aus.
Oder kann mir jemand etwas überdie Herkunft des Pwg sagen?
Hier wieder die "umfangreiche Elektronik"
Die Stromabnahme ist etwas "Eigen", aber es funzt.
Reko-Wagen TT-Club
mit Innenbeleuchtung und Schlußleuchten.
Reko und Ci-30 Unterteil
Die Stromabnahme vom Achslagerblech nicht mittig anlöten sonst klemmt die KKK beim wiedereinsetzen.
Ci-30 TT-Club
Der Wagenkasten sollte innen geschwärzt werden um ein Durchscheinen zu verhindern.
Ich habe es versäumt und dafür die Beleuchtung etwas mehr "gedimmt". Passt aber, die Donnerbüchsen hatte eh keine "Festbeleuchtung".
Innenleben
Hier mal meine Excel-Tabelle zur Kostenberechnung der Umbauten.
Ist eine kleine Spielerei am Rande. Diese Preise gelten natürlich nur für guuuute Freunde
Download hier . . . [250 KB]
Weiter unten, zwei Beispiele der Berechnung.
Dazu kommen bei Zeuke-Wagen noch Zusatzkosten für Austausch-Radsätze und PeHo-Buchsen (wenn benötigt).
Kostenberechnung für 2 Rückleuchten.
Kostenberechnung für den Schürzenwagen mit Innenbeleuchtung + 2 Schlußleuchten.

Programmierhilfe (DCC)

Hier eine kleine Excel-Spielerei zur Berechnung von "Langen" Decoder-Adressen.
Ältere Zentralen bieten keine Möglichkeit zur direkten Programmierung von Adressen über "128". Nur über die CV 17+18 können Adressen bis 9999 (DCC) programmiert werden. Dabei hilft die kleine Excel-Tabelle.
Auch die CV 29 bietet einige Einstellungen, welche einfach berechnet werden können.
Download der Excel-Datei hier . . . [281 KB]